Holzers Peepshow

eine aktuelle, witzige Geschichte aus dem «Touristenland Schweiz»

Die Landwirtschaft rentiert nicht mehr, die Touristenbusse halten am nahe gelegenen Parkplatz, aber hinterlassen nur Müll. Warum nicht von ihnen profitieren? Nach langen Diskussionen entschliesst sich die Bauernfamilie Holzer, sich auf ihre Art für die Touristen zu «prostituieren»: Sie funktionieren ihre Stube zur «Peepshow» um, zum Einblick ins unverfälschte rustikale Leben – mit Geldschlitz! Selbst der 90-jährige Grossvater wird in diese Kampagne einbezogen. Eine Kampagne, die immer absurdere und schrillere Züge annimmt, nur damit die Holzers ihr Einkommen aufbessern können.

Markus Köbelis Farce bringt das Publikum mit einem ernsthaften Thema durch sprühenden Witz und sarkastischen Humor zum Lachen. Der Autor hat übrigens das Buch vor über 15 Jahren geschrieben. Damals sprach noch niemand von «Big Brother»!

Mit Birgit Steinegger, Walter Andreas Müller, Sibilla Semadeni, Jonathan Loosli, Ueli Beck

Buch und Regie: Markus Köbeli

Foto: Bernhard Fuchs

Spieldaten

September bis Oktober 2004

Wiederaufnahme: März 2005