Satire

Bundesordner 2012

Satire

Bundesordner 2012

Ein satirischer Jahresrückblick

Wir garantieren Ihnen auch in der fünften Auflage des kabarettistischen Jahresrückblicks eine Einsicht, die es in sich hat. Gehen Sie hin und schauen Sie her, Weltuntergang hin oder her.

Ob die Welt am 21. Dezember 2012 untergeht oder nicht, eines ist sicher: Im Januar 13 geht wieder ein «Bundesordner» über die Bühne. Denn so schnell gibt die Schweiz eine liebgewordene Tradition nicht auf. Und schliesslich hat das Jahr höchst Erstaunliches zu bieten: Ein Mädchen gewinnt das Knabenschiessen, Wulff geht, der Bär kommt, die Piraten steigen auf, ein Kreuzfahrtschiff sinkt, die Miss Schweiz wird nicht gewählt, sondern massakriert, das Gottesteilchen ist gefunden, der Krieg in Syrien geht trotzdem weiter, einer prophezeit den «Kulturinfarkt» - und prompt hört Florian Ast auf zu singen. Eine neu formierte, schillernde Truppe aus der Schweizer Kabarett- Szene hat in den Akten des Jahres gewühlt und daraus jede Menge satirischen Stoff und geistreiches Liedgut gewonnen.

Von und mit schön&gut, Uta Köbernick, Heinz de Specht, Uta Köbernick, Anet Corti, Michael Elsener und Renato Kaiser
Regie: Paul Steinmann

Foto: Bernhard Fuchs

Teaser

Teaser